Unsere aktuellen Marktanalysen zeigen eine Volkswirtschaft, die in tiefen Schwierigkeiten steckt, zugleich zeigen sie aber auch, dass es durchaus Bereiche gibt – jene der Exzellenz vorneweg – die weiter wachsen.

Exzellenz zu produzieren, ist Italien seit jeher imstande. So gibt es allein 51 Weltkulturerbe-Stätten, 2000 Jahre Mäzenatentum haben den größten Kulturschatz der Erde hervorgebracht und Vielfalt wird hier groß geschrieben: in 20 Regionen, 87 Provinzen, mit 26 lokalen Sprachen und 367 Dialekten. In diesem kulturell so reichen Land entsteht alle vier Minuten ein neues Unternehmen, rund 400 sind es täglich.

Im Export von Luxusartikeln steht Italien an zweiter Stelle weltweit, im Handel mit Lebensmitteln und Wein gar an Nummer 1, ebenso beim Export von Möbeln. Und Rang zwei belegt man in der Herstellung von Möbeln und jener von Präzisionsmechanik in der EU.

Auf den ersten Blick ist schwer zu sagen, was diese Exzellenz-Sektoren gemeinsam haben, auf den zweiten zeigt sich: es sind Tradition, Geschichte und die Liebe zum Schönen, also auch das, was Italien groß gemacht hat.

In vielen Bereichen ist Italien zum Synonym von Exzellenz geworden, die Marke „Made in Italy“ zu einem Sinnbild von Qualität, Innovation und Schönheit. Andere Staaten können da nicht einmal annähernd mithalten.

Die genannten Faktoren allein genügen aber nicht, damit ein Unternehmen Erfolg haben kann. Vielmehr haben erfolgreiche Unternehmen in Italien auch noch andere Faktoren gemeinsam: die Spezialisierung auf Nischen und klar abgegrenzte Zielgruppen zum Beispiel. Die Hersteller von Supersportwagen oder Schmuck sind dafür beredte Zeugen und auch Beweise dafür, dass handwerkliches Geschick und die Konzentration auf jede Kleinigkeit zum Erfolg führen. Sie sind aber nur dann möglich, wenn kleine Stückzahlen produziert werden. Will man demnach Erfolg haben, geht es darum, eine starke, mutige, sich abgrenzende Strategie zu entwickeln, die eine kleine Zahl von Kunden vor Augen hat – in einer fast grenzenlosen Welt.

Viele erfolgreiche Unternehmen haben außerdem einen charismatischen Gründer gemeinsam, eine Figur mit einer klaren Vision und herausragendem Unternehmergeist. Enzo Ferrari mag als Beispiel für diese Persönlichkeiten gelten.

Und all diese Unternehmen strotzen vor Innovationskraft, gelten in ihrem jeweiligen Bereich als technische Leader und sind so imstande, enorme Barrieren gegenüber ihren Konkurrenten zu errichten.

Wenn sich solche Unternehmen also in einer so gebeutelten Volkswirtschaft behaupten können, dann ist dies einer Kombination vieler Faktoren zu verdanken, vor allem aber einer erfolgreichen Strategie.

Diese Strategie ist gerade für Marktführer in Nischen eine, die mutige Entscheidungen verlangt, allen voran jene, in welchen Bereichen man konkurrieren will und in welchen nicht. Es ist dies eine zentrale Frage, die immer angegangen werden muss. Jene nach dem Weg, den man einschlägt, um einen echten Vorteil auf dem Markt zu haben und die Ressourcen zielgerichtet einsetzen zu können.

Die Fähigkeit, mutige Entscheidungen zu treffen, ist der Ausgangspunkt, wenn es um die Beantwortung der Schlüsselfragen eines Unternehmens geht:

  • Auf welchem Aspekt strategischer Entscheidungen sollte die ganze Konzentration liegen?
  • Wie kann man wachsen und sich nachhaltig behaupten?
  • Wie muss man das eigene Angebot und die eigenen Abläufe überdenken, um sich in der digitalen Ära durchsetzen zu können?
  • Wie kann die unternehmerische Strategie auf den Alltag übertragen werden, damit die definierten Ziele erreicht werden können?
  • Wie vereint man bestmöglich Innovation und Unternehmenskultur?

Wir von Genetica bieten unseren Kunden eine methodische Herangehensweise an all diese Fragen, damit sich ihr Unternehmen von der Konkurrenz abheben und einen nachhaltigen, langfristigen Vorteil schaffen kann.

Zu unsere Methodik, zu unseren Tools gehört die von uns eigens entwickelte Scale-up-Strategie, die die Möglichkeit bietet, die Auswahl zwischen dezidierten Sets von Entscheidungen zu treffen, und zwar in einer einfachen, aber nicht zu sehr vereinfachenden Art und Weise.

Die Scale-up-Strategie ist ein modular aufgebauter Prozess, in dem die einzelnen Elemente nicht etwa aufeinander folgen, sondern voneinander abhängen, um die Strategie widerstandsfähig, allumfassend und nachhaltig gestalten zu können.

Die richtige Strategie zu entwickeln, und zwar in einem zielgerichteten, begleiteten, methodischen Prozess, ist ein Herzstück von Genetica, unser Ziel ist, Unternehmen und Institutionen dabei zu unterstützen, die richtigen Entscheidungen zu treffen, und so Schritt für Schritt hin zu einem konstanten Wachstum zu setzen.

Autor Gaetano Bucci

Credo nell’equità distributiva del mercato, nella qualità, nella bellezza e nella logica delle scelte. Ecco perché ho creato quest’azienda.

Weitere Beiträge von Gaetano Bucci

Hinterlasse eine Antwort

*